Erich Schaffner singt und spricht: Oktoberevolution im KOMM

Veröffentlicht: Sonntag, 05. November 2017

Düren. Erich Schaffner tritt am Samstag, 11. November 2017 um 20 Uhr mit seinem Programm „Oktober – Lenin, Majakowski und ich“ im KOMM auf. Der Schauspieler, Rezitator und Sänger aus dem hessischen Mörfelden gastiert auf Einladung des Bertram-Wieland-Archiv für die Geschichte der Arbeiterbewegung e.V. in Düren.

Die Oktoberrevolution vor 100 Jahren war ohne Zweifel eines der Schlüsselereignisse des 20. Jahrhunderts. Der welthistorische Umbruch hat auch in der Kunst ein vielfältiges Echo hervorgerufen. Erich Schaffner spricht und singt,  präsentiert Werke von Zeitgenossen der Revolution: Lenin, Karl Kraus, Majakowski, Brecht, Weinert und anderen, deren Namen heute fast vergessen sind. Begleitet wird er am Akkordeon von Beate Jatzkoswki.

Der Eintritt kostet 10,- €. Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf beim KOMM und direkt beim Verein (www.bertram-wieland-archiv.de) erhältlich. Einlass ist um 19.30 Uhr.



Der 1950 geborene Schaffner tritt u.a. mit Texten von Goethe, Karl Kraus, Bertolt Brecht und Kurt Tucholsky auf. Er studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main u.a. bei Ernst Jacobi. Anschließend arbeitete Schaffner an verschiedenen Theatern. Daneben arbeitete er freiberuflich als Schauspieler sowohl mit eigenen Programmen, Solostücken und Rezitationen mit Auftritten im gesamten deutschsprachigen Raum als auch in renommierten freien Theatergruppen wie Theatermanufaktur Westberlin und Laokoon Dance Group. Schaffner arbeitete mit Manfred Wekwerth, dem langjährigen Leiter des Berliner Ensembles, zusammen.

(Pressemitteilung vom 5. November 2017)

 

Mehr Informationen zu Künstler & Programm: http://bertram-wieland-archiv.de/index.php/component/jem/event/21-lenin-majakowski-und-ich

Zugriffe: 510