Bertram-Wieland-Archiv e. V. erhält “Ehrenpreis für Soziales Engagement“ des Kreises Düren

Veröffentlicht: Sonntag, 24. Mai 2020

Düren. Das Bertram-Wieland-Archiv für die Geschichte der Arbeiterbewegung e.V. wird auf Vorschlag von Britta Bär mit dem „Ehrenpreis für Soziales Engagement“ des Kreises Düren ausgezeichnet.

Eine unabhängige Jury, bestehend aus Vertreter/innen der Kreistagsfraktionen und des Landrats, habe diesem Vorschlag entsprochen. Dies teilte Landrat Wolfgang Spelthahn kürzlich mit. In einer Feierstunde solle der Verein für „vorbildliches und ehrenamtliches Engagement in den vergangenen Jahren“ geehrt werden. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen kann die Preisverleihung nicht wie ursprünglich geplant am 27. Mai stattfinden. Sie soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

„Die Auszeichnung zeigt, dass unser Anliegen – die vielfach in Vergessenheit geratene Geschichte der lokalen Arbeiterbewegung zu erforschen und wieder in das Bewusstsein zu rücken – wahrgenommen wird“, freut sich Dominik Clemens, erster Vorsitzender des Geschichtsvereins. „Das ist zusätzlicher Ansporn für die weitere Arbeit“. Das Preisgeld werde man für die weitere Projektarbeit einsetzen.

Heiner Krüger, zweiter Vorsitzender des Bertram-Wieland-Archiv e.V.: „Für die Unterstützung unserer Arbeit durch Landrat Wolfgang Spelthahn möchten wir uns ausdrücklich bedanken“. Derzeit sei der Verein auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten in Düren und hoffe auf Hilfe durch die Stadt. „Unser Anliegen haben wir vor längerer Zeit Bürgermeister Paul Larue vorgetragen. Es wäre schön, wenn im Zusammenhang mit der Ehrung Bewegung in die Sache kommt“, so Krüger.

(Pressemitteilung vom 24. Mai 2020)

Zugriffe: 818